§ 64 Identitätsnachweis

(1) Als Identitätsnachweis bei Auskünften nach § 30 Absatz 8 oder § 58 des Straßenverkehrsgesetzes werden anerkannt

1.

die amtliche Beglaubigung der Unterschrift,

2.

die Ablichtung des Personalausweises oder des Passes oder

3.

bei persönlicher Antragstellung der Personalausweis, der Pass oder der behördliche Dienstausweis.

(2) Für die Auskunft an einen beauftragten Rechtsanwalt ist die Vorlage einer entsprechenden Vollmachtserklärung oder einer Fotokopie hiervon erforderlich.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die sind Auszüge aus der FeV:

siehe: Fahrerlaubnisverordnung

Ein Service des Bundesministeriums der Justiz in
Zusammenarbeit mit der juris GmbH - www.juris.de
- Seite 1 von 112 -
Verordnung über die Zulassung von Personen zum
Straßenverkehr (Fahrerlaubnis-Verordnung - FeV)
FeV
Ausfertigungsdatum: 13.12.2010
Vollzitat:
"Fahrerlaubnis-Verordnung vom 13. Dezember 2010 (BGBl. I S. 1980), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung
vom 7. Januar 2011 (BGBl. I S. 3) geändert worden ist"
Stand: Zuletzt geändert durch Art. 1 V v. 7.1.2011 I 3

Hier Klicken PDF Dokument

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------